Kirchenlandschaft

Ist die historisch gewachsene Kirchenlandschaft zukunftsfähig?

Welche Argumente rechtfertigen den Status quo: 35 Kirchgemeinden und 4 Dekanate?

Woran sollen sich die zukünftigen Kirchenstrukturen orientieren? (Kirche «vor Ort», «am Weg», «à la carte»)

Wie viel Aufbruch resp. Tradition erträgt die Kirche als öffentlich-rechtliche Institution? Was geht bei uns keinesfalls?