Kategorie: Leitfragen

Ausrichtung

Welche kirchenpolitische Ausrichtung passt zu unserer Kirche?

Nebenher oder mittendrin: Welche Rolle soll unsere Kirche in der Gesellschaft einnehmen?

Welche Leistungen und Angebote sind uns wichtig?

Wie viel «Res publica» wollen wir sein, wie viel Öffentlichkeit schaffen?

Glaube und Kirche

Was bedeutet evangelisch-reformierter Glaube?

Welches Selbstverständnis liegt der Reformierten Kirche im Baselbiet zugrunde?

Wie und mit welchen Inhalten überzeugen wir als Evangelisch-reformierte Kirche Baselland? Was sind unsere Stärken, was ist unsere Mission?

Wie viel Aufbruch resp. Tradition erträgt die Kirche als konfessionelle Institution? Was können uns sollen wir noch mehr wagen, was geht bei uns keinesfalls?

Kirchenlandschaft

Ist die historisch gewachsene Kirchenlandschaft zukunftsfähig?

Welche Argumente rechtfertigen den Status quo: 35 Kirchgemeinden und 4 Dekanate?

Woran sollen sich die zukünftigen Kirchenstrukturen orientieren? (Kirche «vor Ort», «am Weg», «à la carte»)

Wie viel Aufbruch resp. Tradition erträgt die Kirche als öffentlich-rechtliche Institution? Was geht bei uns keinesfalls?

Rollenverteilung

Welche Perspektiven bestehen für eine neue/andere/bessere Partnerschaft zwischen den Kirchgemeinden und der Kantonalkirche?

Wer macht was? Was tun wir gemeinsam, was separat?

Welche Bedeutung haben die Spezialpfarrämter und Fachstellen? Chancen, Risiken, Nebenwirkungen?

Aufgaben teilen oder Aufgaben verteilen? Strukturen und Synergien?

Flexibilität

Für wen ist die freie Kirchgemeindewahl ein Mehrwert? Sind neue Kirchgemeinde-Modelle eine Option?

Wie heilig ist uns das Territorialprinzip?

Welche Bedeutung hat die territoriale Kirchgemeinde als Gemeinschaft, «Community»?

Darf die freie Kirchgemeindewahl ggf. auch die Kantonsgrenze überschreiten?

Finanzen

Was ist uns wie viel wert? Und wie finanzieren wir unsere Kirche?

Braucht es bezüglich der Finanzierung der Kirche eine Prioritätenliste? Und welche?

Wie opportun sind neben den «ordentlichen Steuern» andere Quellen: Spenden, Fundraising, Finanzausgleich, Mäzenatentum, Leistungsverrechnung?

Was müssen wir bedenken und welche Grenzen dürfen wir nicht überschreiten?

Liegenschaften

Bleibt die «Kirche im Dorf» oder welche Orte braucht die Kirche?

In welchen Gebäuden / an welchen Orten findet Kirche statt? Sind die geltenden Regelungen für die kirchlichen Liegenschaften zweckmässig oder bedürfen sie der Änderung?

Müssen wir für Kirchen, Pfarrhäuser, Gemeindehäuser etc. eine gemeinsame Strategie oder Standards definieren (Funktion, Nutzung, Ausbau, Renovation, Kosten)? Welche Eckwerte?

Welche Grenzen und Tabus gibt es für uns?